Empowerment

Zeitungen haben unterschiedliche Blattlinien.Foto: Jonas Mayer

Die gute Sache als Blattlinie

Es gibt Streit, ob und wie aktivistisch Klimajournalismus sein darf. Die Medienethikerin Marlis Prinzing blickt auf verschiedene Blattlinien und erklärt, was sie selbst für die beste Grundhaltung hält.

Klimajournalismus unter Hainbuchen. Foto: Pixabay

Klimajournalismus unter Hainbuchen

Im Vorgarten wird der Klimawandel konkret. Christian Lang schreibt, wie er als Gartenjournalist mit dem Thema umgeht – und welche zweite Krise dabei ebenfalls verständlich wird.

Ein Urban Gardening Projekt in Vermont. Foto: Ted Eytan

Lokales Storytelling, lokaler Klimaschutz

Lokaljournalist:innen haben im Klimajournalismus eine Schlüsselrolle. Das sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Franzisca Weder – und erklärt, warum die besten Geschichten sogar „hyper-lokal“ sind.

Foto: Nick Reimer

Das Klima aktiv auf die Agenda setzen

Nick Reimer berichtete schon über den Klimawandel, als Angela Merkel noch Umweltministerin war. Im Interview erzählt er, wie sich der Klimajournalismus seitdem entwickelt hat und warum er selbst mit Bus und Bahn zur Klimakonferenz auf Bali fuhr.